Lebenselixier Licht: Warum es die Seele streichelt, wie es Krankheiten heilt

Wie sehr das Wohlbefinden vom Licht abhängt, wird vielen gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit wieder schmerzlich bewusst: Man ist schlecht gelaunt, ständig schlapp, kommt einfach nicht in die Gänge. Jedem Fünften setzt das Grau-in-Grau der Herbst- und Wintertage so sehr zu, dass er deswegen ärztliche Hilfe sucht. Doch Licht ist weit mehr als ein Seelenschmeichler. Weil es so wichtig für die Gesundheit ist, spielt es auch eine immer größere Rolle bei der Behandlung von Krankheiten körperlicher Natur. Für MEDIZIN populär bringen Experten die vielen gesunden Seiten des Lebenselixiers ans Licht.

Von Mag. Sabine Stehrer, MEDIZIN populär

Am 22. Dezember erreicht die große Dunkelheit auf der Nordhalbkugel heuer ihren Höhepunkt: Nur etwa acht Stunden ist es an diesem Tag draußen hell, nur halb so lange wie am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres. Unter dem Lichtmangel der Herbst- und Winterszeit verfinstert sich auch so manche Miene. Kein Wunder: Viele fühlen sich in diesen Wochen und Monaten schlicht weniger wohl in ihrer Haut. „Licht ist ein Lebenselixier“, bringt es Univ. Prof Dr. Maximilian Moser vom Institut für Physiologie an der Medizinischen Universität Graz auf den Punkt: „Der Mensch ist nicht auf ein Leben im Dunkeln ausgerichtet. Würde man ihn völlig von jeglicher Lichtquelle abschirmen, würde er wohl krank werden und sterben.“
Warum Licht so wichtig für die Gesundheit ist? „Weil es unser bedeutendster Schlaf-Wach-Rhythmusgeber ist“, erklärt Moser. Nehmen wir Licht wahr, so wird der Reiz über Zwischenstationen im Gehirn zur Zirbeldrüse weitergeleitet. Diese stoppt die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin – wir werden munter und aktiv. Wird es dunkel, beginnt die Zirbeldrüse wieder, Melatonin zu produzieren. Früher oder später übermannt uns die Müdigkeit – wir schlafen ein. Der Wechsel zwischen Tag und Nacht, Wachen und Schlafen, gibt den Lebenstakt vor, der wesentliche Abläufe im gesamten Organismus dirigiert: „Über den Schlaf-Wach-Rhythmus koordiniert das Licht die lebenswichtige Arbeit und Zusammenarbeit unserer Organe“, verdeutlicht der Experte.

Weiterlesen

Weitere interessante Artikel zum Thema Medizin und Gesundheit finden Sie auf MEDIZIN populär – Gesundheitswissen aus erster Hand