Erkältungen vorbeugen

© panthermedia.net Alexander Raths

Der beste Schutz gegen Erkältungen ist ein starkes Immunsystem.

Vitamine tanken

Auch eine ausgewogene Ernährung spielt eine Rolle. Vor allem Vitamin C z. B. in Form von Zitrusfrüchten, Kiwis oder auch in Tablettenform eignet sich zur Unterstützung der Abwehrkräfte.

Die Kniebeuge an der frischen Luft

Regelmäßiger Sport, Sauna- und Dampfbadbesuche oder tägliche Wechselduschen bringen das Immunsystem in Schwung. Dabei sollte man mindestens drei Monate vor der kalten Jahreszeit mit der Rosskur beginnen. Trockener Luft und überheizten Räume ist frische Luft und Bewegung vorzuziehen: Regelmäßige Bewegung im Freien bringt den Kreislauf und das Immunsystem in Schwung. Ideal ist ein gemäßigtes Ausdauertraining, etwa strammes Spazieren gehen, Walken, Joggen oder Radfahren.

Pflanzenkraft

Einige Arzneipflanzen wie zum Beispiel der Purpursonnenhut (Echinacea purpurea), der schmalblättrige Sonnenhut (Echinacea pallida), Eupatorium oder Baptisia werden zur Erhöhung der körpereigenen Abwehr angewendet. Naturheilmittel senken das Erkrankungsrisiko um die Hälfte. Auch Wasserdost, Wilder Indigo und Lebensbaum (Thuja) kurbeln das Immunsystem an und werden oft mit Sonnenhut kombiniert.