Seitenanfang

Inhalt:
Philipp Charlotte Dr. Ärztin für Allgemeinmedizin Psychotherapeutin - 1010-Wien

Philipp Charlotte Dr. Ärztin für Allgemeinmedizin Psychotherapeutin

Allgemeinmedizin, Kinder- u Jugendheilkunde, Ernährungsberatung und Diätologen, Psychotherapie

1010 Wien, Rotenturmstr 19/2/35

Telefon: Nr. anzeigen +43 (01) 9443176

Fax: +43 (01) 9443176

E-Mail: office@kfs-medizin.at

Website: http://www.kfs-medizin.at

vCard: Visitenkarte downloaden

Derzeit noch keine Bewertungen

Jetzt bewerten
Karte anzeigen

Öffnungszeiten

Mo 09:00 - 13:00
Di 09:00 - 13:00
Mi 09:00 - 13:00
Do 09:00 - 13:00
Fr 09:00 - 13:00
Sa nicht geöffnet
So nicht geöffnet

Anmerkung: telefonische Terminvereinbarung

Krankenkassen

Wahlarzt

Sprachen

Deutsch

Weitere Informationen

Zu diesem Eintrag sind leider noch keine weiteren Informationen hinterlegt.

Spezialgebiete / Behandlungen

Schmerztherapie, Vorsorgeuntersuchung / Gesundenuntersuchung, Psychotherapie, Blutuntersuchung, Einzeltherapie, Haarausfall, Harnuntersuchung, Verhaltenstherapie, Geriatrie, Immobilisation, Therapeuten

Anmerkung: Matrix-Therapie, Diagnostik U. Therapie N. Dr. F.X. Mayr, Gewichtsreduzierung, Kontrolluntersuchung, Körperpsychotherapie, Kurzzeittherapie, Langzeittherapie

Weitere Services

k.A.

Diplome / Zertifizierungen

Psychosoziale Medizin I (ÖÄK-Diplom), Psychosomatische Medizin II (ÖÄK-Diplom), Psychotherapeutische Medizin (ÖÄK-Diplom), Diagnostik und Therapie nach Dr. F.X.Mayr (ÖÄK-Diplom)


Zahlungsmöglichkeiten

k.A.

Parkmöglichkeiten

k.A.

Suchbegriffe


Bewertungen

Die neuesten Bewertungen

Jetzt bewerten

Interessante Artikel von Ärzten & Medizinern

© panthermedia.net / aarstudio

Blitzschlag: So gefährlich sind Gewitter

Es ist ein Naturschauspiel der besonderen Art: Elektrostatische Entladungen durchzucken den Himmel, dann folgt Donnergrollen. Faszinierend, aber nicht ungefährlich. Denn …

©panthermedia.net, Roman Hradecsni

Faschingsschmaus ohne Reue

Zu den Narreteien der “fünften Jahreszeit“ gehören natürlich auch kulinarische. Unter Sekt, Krapfen und Co. muss die Gesundheit aber nicht zwangsläufig leiden.

zum Seitenanfang
zum Seitenanfang